Jahresringe

Auch dieses Jahr werden wir einen Jahresring
unseren persönlichen
hinzufügen

zu unserem Erlebten
zu unserer Gefühlserfahrung
zu unserer Erinnerung
zu unserem Weiterdenken
zu unserem Leben

So werden wir nächstes Jahr anders sein
uns verändert haben

Wir können uns bewusst verändern
Wir können es dem Zufall überlassen
Wir gestalten unser Leben
Und unsere Welt
Aktiv
Oder
Passiv
Gestalten wir unsere Welt

Wie hätte ich’s denn gern?
Jetzt ist es formbar


PS: Manchmal sind wohl nicht mal die Jahresringe selbst leicht erkennbar, die Wahrnehmung überlagert von Gröberem. Wie hier im Bild durch die Sägespuren.

Was sind die Sägespuren in meinem Leben?
Was die Jahresringe?

Ein Gedanke zu „Jahresringe“

  1. Nun ja, dieser Jahresring wird uns wohl noch ne Weile beschäftigen, auch mental.
    Danke für das „Gedicht“, Du hast gut zusammengefasst, welche Ebenen unseres Seins das betrifft, was wir erleben. Mögen viele Mensch auch angesichts der Ausgangsbeschränkungen ein aktives Leben führen und führen können!
    Ich hoffe auch, das wir die Zeit zum Nachdenken über den Sinn unseres Seins nutzen können und am Ende doch etwas Gutes für unsere Gesellschaft, etwas mehr Gemeinsamkeit, etwas weniger Egoismus, Gier, Individualismus und Bequemlichkeit, dabei herauskommt.
    Dann wird es ein Jahresring, über den man in künftigen Zeiten sprechen wird: Die Menschheit hat gelernt und das Ruder herumgerissen. Das wünsche ich mir. Das wünsche ich uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.