Seite gehackt!

Uuups – da sind wir wohl gar nicht so unwichtig, wie gedacht. Irgendwer hat sich die Mühe gemacht und unseren bisherigen Kalender gehackt und Viren eingeschleust. Frank hat ihn schnell vom Netz genommen. Seit soeben haben wir ein neues Kalender-Plugin. Hoffentlich ist es sicherer.

Der Nachteil: Man kann nichts mehr nachschlagen, was schon war und ich muss alle zukünftigen Termine neue eintippen. Außerdem müssen wir alle uns an ein neues Aussehen des Kalenders gewöhnen: Man kann nicht mehr so ohne Weiteres erkennen, an welchem Tag etwas los ist und an welchem nicht. Um das zu erkennen, müssen wir jetzt die Tage, die uns interessieren, anklicken. Das ist leider viel weniger übersichtlich.

Vielleicht finden wir ja noch eine Lösung – oder wir gewöhnen uns an das neue Verfahren. Mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.