Schokolade – in Massen

Seit Neuestem haben wir Schoki zum Verkauf. Jetzt gibt es also nicht nur ab und zu ‚reife‘ Lebensmittel bei uns wie neulich im Fall der Bananen. Seit jener Fairteileraktion ist nämlich unser Selbstvertrauen in das Unterbringen und sinnvoll Verbrauchen von Lebensmitteln erheblich gestiegen!

Ein lieber Nachbar von uns hat gleich mal 168(!) Stück gespendet. Es ist die Vollmilch-Sorte „Die Gute Schokolade“ eines Schweizer Chokolatiers. Diese Schokolade ist nicht nur besonders lecker, sie ist auch besonders gemeinnützig: Denn das, was über den Selbstkostenpreis hinausgeht, wird in das Pflanzen von Bäumen durch Kinder und Jugendliche angelegt. Hier und in der Innenseite jeder Schokoladetafel findest Du dazu mehr Informationen: https://www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/die-gute-schokolade

‚Unsere‘ Charge ist bis Juli nächsten Jahres (7/21) haltbar. Also keine Sorge: Die Schokolade braucht Ihr also nicht im Eiltempo zu essen, wie die Bananen neulich! Nein, langsames Genießen ist angesagt. Die Tafeln eignen sich entsprechend wunderbar als Beigabe zu Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenken.

Mal sehen, wie schnell wir nun diese Lebensmittelaktion abschließen! Oder weden wir solche Fans, dass wir einmal oder sogar regelmäßig nachbestellen? Die ersten zwei Großpackungen á 14 Stück sind schon alle, die dritte angefangen…

Der Spender möchte mit dem Erlös zu den Betriebskosten für unsere Räume beitragen. Wenn er erlaubt, – das muss ich aber erst noch fragen -, bezahlen wir damit gern auch Getränke nach Gemeinschaftsaktionen unserer Gruppen (z.B. Treibgut-Sammelgruppe und Gartengruppe). Oder wir genießen solche Schokolade einfach direkt während oder im Anschluß an die Aktionen! Für unsere Gesundheit und unser Gewicht dann allerdings nicht in Massen, sondern in Maßen..

Ein Gedanke zu „Schokolade – in Massen“

  1. Hallo liebe Lisa!
    Ich würde Euch gerne 10 Stück davon abkaufen! Würdet Du mir die bitte zu unserem nächsten gemeinsamen Treibgut- Event mitbringen?
    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.